Überregional

Kriminalität

Kölner Geiselnehmer nicht mehr in Lebensgefahr

Köln (dpa) - Der Geiselnehmer vom Kölner Hauptbahnhof schwebt nicht mehr in Lebensgefahr. »Er liegt aber weiter im Koma«, sagte Miriam Brauns, die stellvertretende Polizeipräsidentin von Köln. Der Mann habe noch nicht vernommen werden können. Er war beim Zugriff der Polizei am Montag schwer verletzt worden.

Raumfahrt

Schüler löchern »Astro-Alex« mit Fragen

Künzelsau (dpa) - Ist Krafttraining in der Schwerelosigkeit des Alls genauso anstrengend wie auf der Erde? »Ja, leider«, sagte Astronaut Alexander Gerst bei einem Funkkontakt mit Schülern in seiner Heimatstadt Künzelsau. Gemeinsam mit Amateurfunkern stellten sie eine Verbindung zur Internationalen Raumstation ISS her. Trotz des Fehlstarts einer russischen Rakete auf dem Weg zur ISS müssen die Astronauten um Gerst nicht um ihr Essen bangen. »Ich sehe keinen Anlass zur Sorge«, sagte der Manager der »Horizons«-Mission beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Volker Schmid.

Kriminalität

Holzklotz erschlägt Kind - Zeitung: Tatverdächtiger gefasst

Berlin (dpa) - Ein Kind soll nach Informationen der »B.Z.« ein Baumstück auf einen achtjährigen Berliner Jungen geworfen und so dessen Tod verursacht haben. Das Kind aus der Nachbarschaft sei als Verdächtiger ermittelt worden. Die Staatsanwaltschaft äußerte sich zunächst nicht dazu, kündigte aber eine Mitteilung an. »Wir haben einen Ermittlungserfolg«, sagte Behördensprecher Martin Steltner. Der Achtjährige war am Sonntag von dem Holzstück erschlagen worden. Das Holz wurde aus einem 15-stöckigen Hochhaus im Märkischen Viertel im Berliner Norden geworfen.

Überregional

Parteien

Europawahl: SPD hat Spitzenkandidaten - Nahles nennt keinen Namen

Berlin (dpa) - SPD-Chefin Andrea Nahles hat eine Spitzenkandidatur von Bundesjustizministerin Katarina Barley für die Europawahl im Mai kommenden Jahres zunächst nicht bestätigt. »Was ich Ihnen bestätigen kann ist, dass ich einen hervorragenden Vorschlag für die Spitzenkandidatur der SPD in Europa machen kann. Und das werden wir Ihnen auch in Kürze dann vorstellen«, sagte Nahles in Berlin vor einer Fraktionssitzung. Ein Bericht des Redaktionsnetzwerks Deutschland über eine Kandidatur von Barley war der Deutschen Presse-Agentur zuvor in Parteikreisen bestätigt worden.

Landtag

Bayern-SPD: Entscheidung über Sondierungen mit CSU am Sonntag

München (dpa) – Die bayerische SPD will erst am Sonntag entscheiden, ob sie mit der CSU über mögliche Koalitionsverhandlungen sondieren will. Ministerpräsident Markus Söder habe am Dienstag telefonisch Sondierungsgespräche angeboten, darüber werde der Landesvorstand bei seiner Sitzung am Sonntag in Nürnberg entscheiden, sagte Landeschefin Natascha Kohnen. Damit erfolgt die SPD-Entscheidung aber erst vier Tage nach den geplanten Sondierungsgesprächen zwischen CSU und Grünen sowie CSU und Freien Wählern. Diese beiden Treffen sollen am Mittwoch in München stattfinden.

Verkehr

Neuartiger Asphalt soll Lärm und Hitze in Paris reduzieren

Paris (dpa) - In Paris wird ein neuartiger Asphalt getestet, der den Verkehrslärm senken und die Hitze im Sommer reduzieren soll. Der Asphalt solle die Rollgeräusche der Autos halbieren und dank einer möglichen Bewässerung im Sommer die Umgebungstemperatur um bis zu zwei Grad senken können, teilte die Pariser Stadtverwaltung mit. Zunächst werde der neuartige Asphalt auf drei jeweils 250 Meter langen Straßenabschnitten getestet, wo Verkehrslärm und aufgestaute Hitze im Sommer ein Problem sind.

Überregional

Kriminalität

Geiselnahme: Bundesanwaltschaft hat Ermittlungen nicht übernommen

Karlsruhe (dpa) - Im Fall der Geiselnahme von Köln hat die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe bisher nicht die Ermittlungen übernommen. Das sagte eine Sprecherin der obersten Anklagebehörde. RTL hatte zuvor berichtet, dass die Behörde die Ermittlungen übernommen habe. Das sei aber falsch, sagte die Sprecherin.

Auto

VW-Chef warnt: Deutscher Strommix schlecht für E-Mobilität

Wolfsburg (dpa) - Die Struktur der deutschen Energieerzeugung passt nach Ansicht von VW-Konzernchef Herbert Diess nicht zu einem schnellen Umstieg in die Elektromobilität. Der deutscher Energiemix mit seinem hohen Anteil von Kohlestrom würde die Umweltbilanz bei einer starken Verbreitung von E-Autos eher noch verschlechtern, warnte der Manager auf der internationalen Zuliefererbörse in Wolfsburg. Stefan Kapferer, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft, wies die Argumentation des VW-Chefs als »inhaltlich absolut nicht nachvollziehbar« zurück.

Parteien

Seehofer: Entscheidung über personelle Konsequenzen vor Weihnachten

Berlin (dpa) - CSU-Chef und Bundesinnenminister Horst Seehofer will, dass die Konsequenzen aus der Schlappe bei der Bayernwahl noch vor Weihnachten gezogen werden. Auch personelle Fragen, »über die zu diskutieren ich durchaus auch bereit bin«, sollten getroffen werden, sagte Seehofer in Berlin. Er vermute, »dass wohl das beste Instrument, weil die Basis da am besten versammelt ist, ein Parteitag der CSU wäre, aber das ist noch nicht entschieden«. Ein vorzeitiges Ende der Regierungskoalition im Bund schloss Seehofer aus. »Wir wollen diese große Koalition.«