Überregional

Konflikte

Libyen-Konferenz: Waffenembargo und Schweigen der Waffen

Berlin (dpa) - Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zur Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien verpflichtet. Kanzlerin Angela Merkel sprach von einer Einigung auf politische Schritte für eine Friedenslösung unter dem Dach der Vereinten Nationen. Alle Beteiligten hätten deutlich gemacht, dass es keine militärische Lösung gebe. Zu einer möglichen Beteiligung der Bundeswehr an der Überwachung eines Waffenstillstands äußerte sich Merkel zurückhaltend.

Kriminalität

Drei Männer in London erstochen

London (dpa) - Im Nordosten Londons sind am späten Abend drei Männer unter noch ungeklärten Umständen erstochen worden. Die Polizei habe bei ihrem Eintreffen am Einsatzort drei Leichen entdeckt, berichten verschiedene Medien. Scotland Yard habe inzwischen die Ermittlungen zum Tod der drei Männer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren aufgenommen. Das Gebiet im Stadtteil Seven Kings sei weiträumig abgeriegelt worden. Die Behörden gehen inzwischen von einem Dreifach-Mord aus. Zu dem möglichen Motiv gibt es noch keine Angaben.

Konflikte

Merkel zurückhaltend zu möglichem Einsatz in Libyen

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat sich zurückhaltend zu einem möglichen Bundeswehreinsatz zur Überwachung und Absicherung eines dauerhaften Waffenstillstands in Libyen geäußert. Man dürfe nicht den übernächsten Schritt vor dem ersten diskutieren, sagte Merkel. Jetzt gehe es erstmal darum, die verschiedenen Wege zu verfolgen, die der Libyen-Gipfel in Berlin eröffnet habe. Der Weg, wie man einen Waffenstillstand absichere spiele erst dann eine Rolle, wenn man einen dauerhaften Waffenstillstand habe.

Überregional

Regierung

Trotz Reiseverbot: Venezuelas Oppositionsführer in Kolumbien

Bogotá (dpa) - Trotz eines Reiseverbots ist der selbst ernannte Interimspräsident und Oppositionsführer Juan Guaidó aus seiner Heimat Venezuela ins Nachbarland Kolumbien gereist. »Wir heißen Präsident Guaidó in Kolumbien willkommen«, schrieb Kolumbiens Staatschef Iván Duque auf Twitter. »Heute Nachmittag haben wir ein Arbeitstreffen.« Zudem soll Guaidó an diesem Montag an einem regionalen Ministertreffen zum Thema Terrorismus in Bogotá teilnehmen, bei dem auch US-Außenminister Mike Pompeo erwartet wird.

Kommunen

Zeitung: Karl Lauterbach tritt nicht zu Kölner OB-Wahl an

Köln (dpa) - Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach will nicht zur Oberbürgermeisterwahl in Köln antreten. Er werde sich weiterhin auf seine Arbeit im Parlament und in seinem Wahlkreis in Mülheim und Leverkusen konzentrieren, sagte Lauterbach dem »Kölner Stadt-Anzeiger«. Er sei in den zurückliegenden Wochen und Monaten von vielen Menschen in seinem Wahlkreis angesprochen worden, sich für das Spitzenamt im Kölner Rathaus zu bewerben. Innerhalb der SPD, deren Personalsuche andauert, Lauterbach als ein möglicher Kandidat.

Kriminalität

Bei Wohnungsdurchsuchung in Hamburg Leiche entdeckt

Hamburg (dpa) - Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Hamburg haben Ermittler eine Leiche gefunden. Der Körper habe dort wahrscheinlich schon länger gelegen, teilte die Polizei mit. Der 45 Jahre alte Mieter der Wohnung wurde festgenommen. Es wird jetzt geprüft, ob er für den Tod des Mannes oder der Frau verantwortlich ist und ob er einem Haftrichter zugeführt wird. Die Identifizierung der Leiche ist noch nicht abgeschlossen. Die Todesursache ist noch unklar. Die Mordkommission ermittelt.

Überregional

Raumfahrt

SpaceX-Rakete explodiert - und alle sind sehr zufrieden

Cape Canaveral (dpa) - Eine Rakete des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX ist bei einem Test kurz nach dem Start in Cape Canaveral explodiert - doch die Mission war ein voller Erfolg. Bei dem Test simulierte SpaceX ein Notfall-Rettungssystem - ein letzter großer Test, bevor Astronauten an Bord sollen. Lurz nach dem Start spaltete sich eine Raumkapsel mit Puppen an Bord ab und katapultiere sich weg von der Trägerrakete, die dann mit Absicht zur Explosion gebracht wurde. Anschließend fiel das Modul wieder zurück Richtung Erde, große Fallschirme bremsten es. Es landete schließlich im Atlantik.

Fußball

Bayer Leverkusen startet souverän in die Rückrunde

Paderborn (dpa) - Bayer Leverkusen hat seine Champions-League-Ambitionen unterstrichen. Die Werkself siegte zum Abschluss des 18. Spieltages der Fußball-Bundesliga beim Tabellenletzten SC Paderborn 4:1 und rückte auf den sechsten Platz vor. Zweimal Kevin Volland, Julian Baumgartlinger und Kai Havertz erzielten in Paderborn die Tore für Bayer, für Paderborn war der Treffer von Rückkehrer Dennis Srbeny zu wenig.

Regierung

Johnson fordert von Putin Ende destabilisierender Aktivität

Berlin (dpa) - Großbritanniens Premierminister Boris Johnson hat den russischen Präsidenten Wladimir Putin bei deren Treffen in Berlin nach Angaben der britischen Regierung ungewöhnlich harsch zurechtgewiesen. »Es wird keine Normalisierung unserer bilateralen Beziehungen geben, bis Russland die destabilisierende Aktivität beendet, die Großbritannien und unsere Verbündeten bedroht (...)«. Das sagte Johnson einer Mitteilung des Regierungssitzes Downing Street zufolge am Rande der Libyen-Konferenz. Russland untergrabe »unsere kollektive Sicherheit«, sagte Johnson demnach weiter.